Abonnez-vous à la newsletter Les fondamentaux. Je m'abonne

Die Entwicklung der Pflanzen: von der Blüte zur Frucht, von der Frucht zum Samen

Partage

  • Intégrer la vidéo
Copier le code d'intégration :

Taille de la vidéo : x pixels

Lire la transcription

- Kopf hoch, Hanne, es ist bald Frühling.
Und schau, was der Gärtner dir mitgebracht hat.
- Es ist ein Zweig des Kastanienbaums, den du draußen siehst.
Es ist immer noch kalt am Ende des Winters, doch sieh' dir den Zweig gut an.
- Siehst du die Knospen?
Im Frühling werden sie schnell wachsen.
- Die Schuppen schützen die Knospen.
Sie bringen Triebe, Blätter, und Blüten hervor.
So läuft's!
Im Frühjahr erwachen alle Pflanzen.
- Wie dieser Kirschbaum.
Aber weißt du, was aus seinen Blüten wird?
- Schau: Die Insekten tragen Pollen von einer Blüte zur anderen.
Die Blütenblätter fallen ab und die Staubblätter trocknen aus.
Die Frucht entwickelt sich dann zu einer schönen Kirsche.
- Hanne, du weißt jetzt, dass Blüten zu Früchten werden.
Zeig' mir andere Früchte, die du kennst.
Birnen, ja.
Pfirsiche.
Erdbeeren auch.
Ja, du hast recht, nicht alle Früchte wachsen auf Bäumen.
- Ja, Nüsse sind auch Früchte.
Und Mandeln, Haselnüsse...
So wie ich es verstehe, es gibt fleischige Früchte voller Saft...
- Und das Trockenobst.
- Ja, Hanne, du hast recht, jeder Frucht enthält ein oder mehrere Samenkörner.
Was ist denn los?
- Achtung, Hanne!
Viele Pflanzen geben Früchte, die man nicht essen kann, wie diese Forsythie.

Téléchargement

Vous êtes enseignant

Vous êtes parent